Hilfe endete mit versuchter Vergewaltigung und demoliertem Geländewagen

Altenmarkt/Bezirk Liezen    –    Eine Obersteirerin wollte Freitagnachmittag, 09.09.2011, einem mittellosen Rumänen helfen und wurde beinahe vergewaltigt. Einem zu Hilfe eilenden Zeugen bedrohte der Beschuldigte und beschädigte dessen Geländewagen. Der Gewalttäter wurde in Haft genommen.

 

Eine 52-jährige Obersteirerin beobachtete gegen 15:55 Uhr einen mittelosen 53-jährigen Rumänen als dieser in Altenmarkt Mülltonnen nach Essbarem durchsuchte. Der Mann war mit seinem Fahrrad von Deutschland in Richtung Rumänien unterwegs.  Als sie ihm einen Kaffee bringen wollte, hatte sich dieser bereits entfernt. Mit einem Beutel, in der sich Kaffeekanne und eine Tasse befanden, setzte sie sich in ihren PKW und fuhr in Richtung Großreifling.

 

Auf der B 115 sah sie den Rumänen wieder, hielt das Fahrzeug in einer Fahrbahnnische an und hängte den Beutel samt Kaffeekanne und Tasse an einen Zaun. Danach deutete sie dem herannahenden Rumänen, dass der Beutel für ihn sei. Der Rumäne sah nach und erkundigte sich, wo er das Geschirr abgeben soll. Die Frau teilte ihm mit, dass er die Gegenstände behalten könne. Kaum war die Frau wieder im Fahrzeug, kam der Rumäne nach. Obwohl die Frau sofort die Zentralverriegelung betätigte, gelang es dem 53-jährigen mit dem Oberkörper durch das noch offenen Seitenfenster ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Danach presste er die 52-jährige mit einer Hand gegen den Fahrzeugsitz und riss ihr mit der zweiten die Unterwäsche vom Körper und versuchte sie zu vergewaltigen. Mit Schreien und Hupen versuchte die Frau auf sich aufmerksam zu machen. Ein Wegfahren mit dem Fahrzeug war in dieser Situation nicht möglich.

 

Ein ortsansässiger 55-jähriger Förster, der gerade mit seinem Geländewagen vorbeifuhr, wurde aufmerksam und blieb sofort stehen. Er eilte der Frau zu Hilfe und riss den Rumänen aus dem Fahrzeug. Sofort startete die Frau das Fahrzeug, fuhr einige hundert Meter weiter und verständigte die Polizei. Die Frau wurde nicht verletzt, erlitt aber einen Schock.

 

In der Folge bespuckte und bedrohte der Rumäne den Helfer und gab an, dass er ein „Aidskranker“ sei. Daher flüchtete der Helfer zu seinem Fahrzeug, um sich zu schützen. Plötzlich ergriff der Rumäne eine auf der Ladefläche des Geländewagens liegende Spitzhacke und rannte dem Förster damit nach. Weil er ihn nicht einholen konnte, zerschlug er alle Seitenscheiben des Geländewagens. Dadurch entstand ein Gesamtschaden von 5.000 Euro.

 

Zum Glück blieb die Spitzhacke anschließend am Fahrzeug hängen. Somit konnten weitere aufmerksam gewordene Zeugen die Spitzhacke entfernen. Gleichzeitig traf die Polizeistreife der PI St. Gallen ein, die den Tobenden überwältigte und festnahm.

 

Der Beschuldigte, der zur Tatzeit 1,5 Promille hatte, wurde nach den Einvernahmen wegen versuchter Vergewaltigung, gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung in die Justizanstalt Leoben überstellt.


Short URL: http://alt.leobennews.at/?p=6802

Posted by on Sep 13 2011. Filed under Steiermark. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Photo Gallery

Anmelden | Designed by Gabfire themes and Schuchi Webdesign.

gelistet bei:Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de und Bloggeramt.de und Blog Top Liste - by TopBlogs.de und blogoscoop und

Bezirksnachrichten Leoben www.LeobenNews.at

Bei den Bezirksnachrichten Leoben News finden Sie alle Nachrichten aus dem Bezirk Leoben. Wir berichten über Sport, Veranstaltungen, Politik, Wirtschaft und vieles mehr. Die Bezirksnachrichten Leoben News sind seit Oktober 2009 online.